1000 mal Nord-Nordwest

30 Okt

Der Titel „North by Northwest“ ist eine charmante Erfindung eines unbekannt gebliebenen MGM-Mitarbeiters. Vielleicht auch eine aus Hitchcocks Anhang. Dem deutsche Filmnamen „Der unsichtbare Dritte“ stecken die Original-Titelmacher den Fluchtweg ihres Protagonisten Thornhill entgegen.

Hitchcock-Filme ansehen lohnt sich immer. Kaufen, leihen, im Fernsehen drauf achten, entdecken, wie Realität und Imagination wechseln ist spannender als jeder Roland Emmerich (der lief gerade …).

Das Hitchcock-Wiki zeigt zu jedem Film, den der Meister gemacht hat exakt 1000 Bilder, auch zu North by Northwest:

North by Northwest — courtesy by MGM

North by Northwest — courtesy of MGM

Das hier, im Maisfeld, ist nicht nur meine Lieblingsszene, die inzwischen so dermaßen oft kopiert wurde, dass es langsam öde wird, sondern auch der Beginn der Langsamkeit im Kino. Minutenlang passiert nichts. Thornhill läuft in der struppigen Gegend herum. Das kompensiert bei mir ungefähr siebentausend Maschinengewehrgemetzel oder die legendäre Blues-Brother-Verfogungsjagd.

Nichts.

Ein Mann steht einfach an einer Überland-Bushaltestelle und wartet.

hitchcock-1000-frames#2

North by Northwest — courtesy of MGM

Alle 1000 Bilder aus allen Hitchcock-Filmen hier:

1000 Frames of Hitchcock – 52,000 images from all of Hitchcock’s major films

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: