Bundestagswahl vor Ort

27 Sep

Heute wird gewählt!

Heute wurde gewählt. Mein Kreuz ist schon seit langem in der Post. Gehen wir doch mal schauen, was in Berlin so los ist. Also nicht geplant jetzt. Sondern mal hören, was man über die Wahl so eben hört ….

Frühstück in der Sonntagsstrasse. Draussen. Ökologisch korrektes Frühstücksei, der Schinken dagegen eher von fragwürdiger Herkunft. Der Tagesspiegel vermeldet, dass die Bundestagswahl in den USA schon ein oder zwei Schlagzeilen hervorgebracht hat. Toll. Die Polen sind ungleich interessierter, den Engländern muss man beibringen, dass wir Deutschen wichtig sind und dass sie also gefälligst auf die deutsche Maggie schauen sollen, der Rest der Welt ist eher uninteressiert.

Die Tische sind voll, kein Wunder bei dem Wetter, die Nachbarn rechts und links reden über alles, Kinder, neues Auto, neuen Freund, Scheiss-Schwiegermutter. Kein Wort zur Wahl.

OK. Was aber ist eigentlich vor Ort, also am Bundestag, respektive am Reichstagsgebäude los. Fahren wir also hin. Das ist garnicht so einfach. Die Stadtbahn wird von der S-Bahn nicht bedient, aber was solls, ich fahre Ostkreuz bis Alex mit der S-Bahn, bis Friedrichstrasse mit dem Regional-Express, bis Brandenburger Tor (ex Unter den Linden) mit der S-Bahn und probiere dann die Kanzler-U-Bahn bis zum Bundestag.

Schon am Eingang zur U-Bahn sieht man die Medien. Mit geballter Wucht ist die ARD präsent, geschätzte 40 Fahrzeuge vom 30-Tonner bis zum Sprinter stehen hier. Teilweise in ganzen kleinen Zeltstädten mit Cafeteria und Dixi-Klo. Den besten Arbeitsplatz von allen hat allerdings der einsame Kameramann, den man gerade von 0 auf 70 Meter befördert.

ARD Lifter am Reichstag

ARD Lifter am Reichstag

Eine Minute später sah sein Arbeitsplatz schon etwas anders aus. Das hier noch schützende Dach des Paul-Löbe-Hauses liegt dann dreissig Meter unter ihm.

Die ARD will hoch hinaus

Die ARD will hoch hinaus

Dagegen wirkt der Arbeitsplatz des kleinen spanischen Teams ja richtig witzig.

Spanisches Fernsehen - Minimalismus pur

Spanisches Fernsehen - Minimalismus pur

Also. Medienvertreter waren genug vor Ort, das Volk, das sich auf der Wiese vor dem Reichstag sonnte, hatte auch andere Sorgen (wo gibts hier Bier, wo ist das nächste Klo, kannst Du mir den Rücken eincremen). Zeit also, nochmal zwei, drei andere Dinge zu tun, um dann kurz nach sechs mal nachzusehen, was sich denn hier so tut.

Der Bundestag hatte eine Großbildleinwand aufgebaut, über die am Nachmittag noch Wehner und Brandt flimmerten, jetzt war es das ARD-Wahlstudio. Einige hundert Zuschauer waren geblieben …

Erste Hochrechnung vor dem Reichstag

Erste Hochrechnung vor dem Reichstag

Die Bühne, die für die Sender der Eurovision extra in Sichtweite des Parlaments aufgebaut war, hatte zwar Unmengen an eingeschalteten Scheinwerfern, aber richtig Betrieb war hier auch nicht zu erkennen. Inzwischen waren die Ergebnisse soweit klar, dass jeder über den Regierungswechsel Bescheid wußte, aber Hektik kam hier deswegen noch lange nicht auf.

Eurovisionsbühne vor dem Reichtagsgebäude

Eurovisionsbühne vor dem Reichtagsgebäude

Es wurde kühl, also ab zu besseren Vorhaben an diesem Abend. Ein Blick zurück vom Hauptbahnhof zeit noch drei Objekte im klaren Abendhimmel. Von links nach rechts: Die Welt, die ARD und der Mond.

Welt, ARD und Mond

Welt, ARD und Mond

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: